Kaffee Rezeptbuch für Einsteiger: Die leckersten und abwechslungsreichsten Kaffee Rezepte für jeden Anlass - inkl. Kaffee-Desserts, internationalen Rezepten & Kosmetikrezepten - Laura Wilhelm - E-Book (2024)

Kaffee Rezeptbuch für Einsteiger

Die leckersten und abwechslungsreichsten Kaffee Rezepte für jeden Anlass

Laura Wilhelm

Alle Ratschläge in diesem Buch wurden vom Autor und vom Verlag sorgfältig erwogen und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Eine Haftung des Autors beziehungsweise des Verlags für jegliche Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist daher ausgeschlossen.

Kaffee Rezeptbuch für EinsteigerCopyright © 2023 Laura Wilhemwww.edition-lunerion.de

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Für Fragen und Anregungen:[emailprotected] 2023

Vorwort

S

pätestens seit Cafés mit Siebträger, Latte macchiato und Bohnenverkauf die deutschen Innenstädte erobert haben, ist auch hierzulande völlig klar: Kaffee ist ein einzigartiges Kultgetränk. Allerdings landen auch erklärte Enthusiasten dann doch immer wieder beim üblichen Cappuccino – und damit wird der Wachmacher sträflich unterschätzt! Deshalb zeigt dieses Buch Ihnen, wie faszinierend vielfältig Kaffee eigentlich sein kann, und lädt Sie mit ausgewählten Rezepten zu einer einzigartigen Genussreise ein!

Morgens ein Tässchen zum Wachwerden, die Kaffeepause im Büro oder der genussvolle Latte macchiato mit der besten Freundin: Kaffee ist aus dem Alltag der meisten kaum wegzudenken. Ob Filterkaffee, Espresso oder Cappuccino, das ist Geschmacksfrage, doch tatsächlich verbirgt sich im Kaffee-Universum eine ganz ungeahnte Vielfalt, die noch viel zu selten in der Tasse landet. Entdecken Sie in diesem Buch zunächst, welche Brühmethoden zur Verfügung stehen und wodurch sie sich jeweils auszeichnen. Anschließend werden Sie mit kinderleichten Schritt-für-Schritt-Anleitungen in kürzester Zeit zum Meister-Barista und zaubern schon bald makellosen Café Latte, Ristretto & Co. in die Tasse. Und wer von Kaffee gar nicht genug bekommen kann, findet internationale Spezialitäten aus aller Welt sowie zusätzlich kreative Rezepte wie Latte-macchiato-Cupcakes, Vanille-Kaffee-Creme oder Bandnudel mit Espresso-Pilzsauce.

Guten Appetit!

Inhalt

Wissenswertes

Die verschiedenen Kaffeearten & Kaffeesorten im Überblick

Wo hat die Kaffeebohne ihren Ursprung? – Die Geschichte des Kaffees

Von der Ernte bis zur Röstung

Wirkung & Inhaltsstoffe von Kaffee

5 Kaffee-Mythen

Welche Brühmethoden gibt es und wie funktionieren sie?

Die Siebträger-Maschine

Rezepte

Café latte

Einfaches Grundrezept

Latte mit doppeltem Espresso

Chili-Latte

Croatia-Style-Latte

Veganer Latte

Latte-Kunst – Motive auf dem Milchschaum

Barista-Kaffee

Rose-Coffee

Lavendel-Limetten-Latte

Süßer Blumen-Hafer-Kaffee

Lungo Barista

Café Frappé

Klassischer Frappé

(Frappé mit Milch) Frappé mé Gala

Frappé Pagoto – Frappé mit Vanilleeis

Americano

Original Americano

Würziger Americano

Espresso

Klassischer Espresso

Cold Espresso

Espresso Sorbetto

Mocha / Mokka

Perfekter Mokka

Gewürzkaffee

Mokka-Schoko-Frappé

Bubble Tea

Coffee Bubble Tea

Peachtea

Matcha Bubble Tea

Erdbeer-Latte-Tea

International & Spezial

Wiener Kaffeespezialitäten

Großer Brauner

Kapuziner

Der Einspänner

Fiaker

Franziskaner

Ein Verkehrter

Wiener Eiskaffee

Kännchen Kaffee

Blümchenkaffee

Muckef*ck

Holländische Kaffeespezialitäten

Dokkumer Kofje

(„verkehrter Kaffee“) Koffie verkeerd

Italienische Kaffeespezialitäten

Ristretto

Espresso macchiato

Caffé corretto

Kaffeespezialitäten aus Asien

Kopi Gu You – Ein Butterkaffee aus Singapur

Dalgona-Kaffee

Vietnamesischer Eierkaffee

Kaffeespezialitäten aus Afrika

El Barraquito

Ägyptischer Kaffee

Kaffeezeremonie in Äthiopien

Rezepte mit Kaffee

Eiskaffee & kühle Getränke

Kaffee-Smoothie

Café-co*cktail mit Walnusseis

Kaffee-Zitronen-Eistee

Kaffee-Cherry-Cola

Veganer Eiskaffee mit Waffeltopping

Cheesecake-Eiskaffee

Kuchen & Gebäck

Espresso-Nuss-Brownies

Cappuccino-Kipferl

Starker Kaffeekuchen

Mokka-Kekse

Latte-Macchiato-Cupcakes

Herbstlicher Birnen-Kaffee-Kuchen

Windbeutel mit Kaffeecreme

Pfirsich-Kaffee-Käsekuchen

Desserts

Gewürz-Quark

Espresso-Eis

Joghurt-Keks-Dessert

Vanille-Kaffee-Creme

Kaffeepudding mit karamellisierten Haferflocken

Tiramisu

Herzhaftes

Kaffeetomaten-Risotto

Kürbis-Kaffee-Suppe

Knuspriges Kaffeebrot

Kaffeepasta mit Mangosauce

Bandnudeln mit Espresso-Pilzsauce

Bonus: Kosmetikrezepte mit Kaffee

Koffein-Gesichtsmasken

Haarkur

Lippenpflege

Cellulite-Behandlung

Gesichtsöl

Kaffee-Quark-Maske

After-Sun

Kaffee-Vanille-Peeling

Tönende Tagescreme

Wissenswertes

Die verschiedenen Kaffeearten & Kaffeesorten im Überblick

Bei der Gattung Kaffee (Coffea) unterscheidet man zwischen den Kaffeearten, den Kaffeesorten und den Kaffeespezialitäten. Bei den Kaffeearten geht es um die botanische Spezies, also um bestimmte Kaffeebohnen, die gezüchtet werden. Insgesamt gibt es 124 Arten. Sehr beliebte Kaffeearten sind Arabica-Kaffee oder Robusta-Kaffee, woraus auch die meisten Kaffeesorten hergestellt werden. Nur sehr wenige Kaffeesorten werden aus anderen Arten wie Excelsa, Liberica oder Maragogype hergestellt. Eine Kaffeeart ist also die Basis der Kaffeesorten. Robusta und Arabica machen 99 Prozent des Kaffeemarkts aus und andere Kaffeearten die restlichen 1 Prozent.

Die Kaffeesorten, auch Kaffeevarietäten genannt, sind abhängig vom jeweiligen Anbaugebiet, der Ernte, Röstung und Aufbereitung. Auch die klimatischen Bedingungen und der Nährstoffgehalt des Bodens sind entscheidend. Die Kaffeesorten haben deshalb auch mehr geschmackliche Nuancen als die Kaffeearten. Kaffeesorten sind zum Beispiel Kona, Java, Bourbon, Typica und basieren alle auf der Arabica-Kaffeeart.

Die Kaffeespezialität bezeichnet das Heißgetränk, welches aus den gemahlenen Bohnen hergestellt wird. Einige Kaffeesorten sind für bestimmte Kaffeespezialitäten besser geeignet als andere. Der Robusta-Kaffee wird zum Beispiel gerne für Espresso oder Instant-Kaffee verwendet. Zu den Kaffeespezialitäten gehören Cappuccino, Latte macchiato, Eiskaffee, Espresso, Kaffee Konsul oder Fiaker.

Info: Wussten Sie, dass die Kaffeebohne aus der botanischen Perspektive eigentlich keine Bohne, sondern der Samen der Kaffeepflanze ist? Die Früchte sehen aus wie Kirschen, weshalb diese auch „Kaffeekirschen“ genannt werden. Diese Früchte enthalten meist zwei Steinkerne, die als die eigentlichen Kaffeebohnen gelten. Die sogenannten Steinkerne enthalten etwa 0,8 bis 2,5 Prozent Koffein.

Kaffeearten

-Excelsa: Diese Kaffeeart ist eine seltene Delikatesse, die im Jahr 1904 am Tschadsee in Westafrika entdeckt wurde. Sie ist jedoch kaum bekannt und macht nur etwa 1 Prozent der Kaffee-Weltproduktion aus. Die Pflanze wird etwa bis zu 20 Meter hoch, hat kräftige Wurzeln und wächst in trockenen Gegenden. Der Geschmack ist sehr erdig und gewöhnungsbedürftig.

-Arabica: Die Arabica-Pflanze wächst bei einem kühleren Klima zwischen 18 und 22 Grad. Die Kaffeekirsche braucht viel Zeit für die Reifung, weshalb das Aroma sehr variantenreich sein kann. Deshalb ist die Arabica-Sorte auch so beliebt.

-Robusta: Wie der Name schon sagt, ist die Kaffeeart sehr robust und kann in mehreren Gebieten gut gedeihen. Sie schmeckt sehr erdig und hat ein säurearmes Aroma.

-Liberica: Diese Kaffeeart wird wenig verkauft. Ihre Früchte sind sehr hart, enthalten viel Zucker und viel Koffein. Dadurch verfügt diese Sorte über weniger Aroma als Arabica oder Robusta.

-Maragogype: Die Pflanze ist eine Kreuzung aus Arabica und Liberica und weist ein sehr mildes und säurearmes Aroma auf. Dieser Kaffeestrauch ist sehr robust und wird oft für den Filterkaffee verwendet.

-Stenophylla: Aufgrund des Klimawandels könnte diese Kaffeeart bald den beliebten Arabica-Kaffee ablösen. Während der Arabica-Kaffee nur unter kühleren Temperaturen wachsen kann, kann die Stenophylla auch unter trockenen und hohen Temperaturen wachsen und weist auch ein besonders leckeres Aroma auf.

Kaffeesorten

-Jamaica Blue Mountain (Variante des Arabica-Kaffees): Auch in Jamaica wird Kaffee angebaut. Die Bohne verdankt ihren Namen der Bergkette Blue Mountains, wo diese auf einer Höhe von 900 bis 1700 Metern angebaut wird. Das kühlere Klima sorgt für einen ganz besonders milden, süßen und gleichzeitig intensiven Geschmack.

-Kona-Kaffee (Variante des Arabica-Kaffees): Diese Sorte wird auf Hawaii, im Kona-District, angebaut. Sie wächst an den Vulkanhängen. Dieses Klima ist für den milden, sanften und vollmundigen Geschmack verantwortlich. Auf Hawaii gibt es sogar ein Festival, welches diesen Kaffee feiert.

-Geisha-Kaffee: Die Geisha-Kaffeesorte stammt aus Japan, ursprünglich jedoch aus Äthiopien und wird heute auch in Südamerika angepflanzt. Viele Experten und Kaffeeliebhaber bezeichnen das Aroma als einzigartig. Es ist blumig, mild und fruchtig und hat einen sehr vielseitigen Geschmack.

-Kopi Luwak: Diese Kaffeeart ist eine Mischung aus Arabica, Excelsa und Liberica und gilt als die teuerste Kaffeesorte weltweit. Allerdings raten wir von dem Kaffee ab, da dieser Tierquälerei fördert. Denn das Besondere an dem Kaffee ist, dass die Kaffeekirschen den Darmtrakt von Schleichkatzen, die in Asien leben, durchlaufen. Dadurch erhalten sie ein erdig-schokoladiges Aroma. Die Katzen werden dafür jedoch in Käfige eingesperrt, wo sie fast nur noch die Kaffeekirschen zu fressen bekommen. In der freien Natur fressen die Tiere jedoch auch Insekten, Reptilien oder Eier, weshalb sie in Gefangenschaft schnell unter einem Nährstoffmangel leiden.

-Black Ivory: Auch der Black Ivory gehört zu den teureren Sorten und ist die thailändische Variante des Kopi Luwak. Allerdings werden die Kaffeebohnen hier nicht an Katzen, sondern anELefanten verfüttert. Denn imELefantenmagen werden die Bitterstoffe gespalten und es entsteht ein fruchtig-schokoladiges Aroma. DieELefanten werden auf einem Gnadenhof gehalten. Diese Bedingung ist ein wenig besser als die der Schleichkatzen.

Gemeinsamkeiten & Unterschiede: Arabica vs. Robusta

Die beiden Kaffeearten haben ganz eigene und besondere Merkmale, was den Geschmack, das Aussehen und den Anbau angeht. Da dies die beiden beliebtesten Kaffeearten sind, bekommen Sie hier einen kleinen Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Pflanzenart: Die Arabica-Pflanze nennt sich Coffea Arabica und die Robusta-Pflanze heißt Coffea Canephora.

Aussehen: Kaffeekirschen der Arabica-Pflanze sind länglich, flach und haben einen oval geschwungenen Einschnitt, während die Robusta-Kaffeekirschen eher rund und klein sind und einen geraden Einschnitt haben.

Anbauregionen: Der Arabica-Kaffee wird vor allem in Brasilien, Venezuela, Äthiopien, Bolivien, Kolumbien, Ostafrika und in der Karibik angebaut und der Robusta-Kaffee in Indonesien, Papua-Neuguinea, Westafrika, Brasilien und im Vietnam.

Besondere Merkmale: Die Arabica-Pflanze hat sehr hohe Ansprüche an Boden und Klima und ist eine sehr empfindliche Pflanze, während die Robusta-Pflanze widerstandsfähiger ist und sich klimatischen Bedingungen besser anpassen kann.

Anbauhöhe und Klima: Arabica-Pflanzen wachsen auf einer Höhe von 600 bis 2300 Metern bei einer hohen Luftfeuchtigkeit. Sie brauchen vor allem viel Schatten und konstante Temperaturen. Die Robusta-Pflanze hingegen wächst auf einer Höhe von 300 bis 600 Metern (Hanglage) und mag hohe Temperaturen.

Reifung: Die Arabica-Bohnen sind etwas schneller reif. Diese brauchen 9 Monate und die Robusta-Bohnen etwa 10 bis11 Monate.

Koffeingehalt: Kaffeekirschen der Arabica-Bohnen haben einen Koffeingehalt von 1,1 bis 1,7 Prozent. Robusta-Bohnen haben einen deutlich höheren Koffeingehalt. Dieser liegt bei 2 bis 4,5 Prozent.

Geschmack: Kaffee, der aus Arabica-Bohnen hergestellt wurde, schmeckt nussig, fruchtig, schokoladig, beerig bis hin zu sehr süß. Der Kaffee aus Robusta-Bohnen ist eher kräftig, holzig, nussig bis hin zu bitter.

Wo hat die Kaffeebohne ihren Ursprung? – Die Geschichte des Kaffees

Der Begriff Kaffee stammt von den arabischen Wörtern Kahwe oder Qahwa ab, was übersetzt Stärke und Lebenskraft bedeutet.

Kaffee Rezeptbuch für Einsteiger: Die leckersten und abwechslungsreichsten Kaffee Rezepte für jeden Anlass - inkl. Kaffee-Desserts, internationalen Rezepten & Kosmetikrezepten - Laura Wilhelm - E-Book (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Fr. Dewey Fisher

Last Updated:

Views: 5639

Rating: 4.1 / 5 (62 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Fr. Dewey Fisher

Birthday: 1993-03-26

Address: 917 Hyun Views, Rogahnmouth, KY 91013-8827

Phone: +5938540192553

Job: Administration Developer

Hobby: Embroidery, Horseback riding, Juggling, Urban exploration, Skiing, Cycling, Handball

Introduction: My name is Fr. Dewey Fisher, I am a powerful, open, faithful, combative, spotless, faithful, fair person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.